Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Albino Stör (Albino Sterlet/Goldsterlet):


Albino Sterlet Stör:

  • Größe: ca.20-50cm

  • Hinweis: Ideal für Gartenteiche, da Sterlets ca.80 cm, selten ca.1m bis 1,20m groß werden. Somit gehört er zu den kleineren Störarten im vergleich zum Waxdick, Sibirischen Stör oder Sternhausen (werden bis zu 2m groß).

Preis:

  • Ca. 20-25cm: 29,- €/Stück!

  • Ca. 40-50cm: 99,- €/Stück!

Bestand:

  • Ca. 20-25cm: Noch 2 Stück verfügbar,

  • Ca. 40-50cm: Noch 1 Stück verfügbar!

Albino Störe ca.40-50cm!Albino Störe ca.40-50cm!

Albino Störe ca.20-50cm!Albino Störe ca.20-50cm!


Mindesthaltungsbedingungen:

  • Wissenschaftlicher Name: Acipenser ruthenus

  • Endgröße der Fische: 80cm, manchmal größer

  • Mindestteichgröße*: 20.000 Liter

  • Mindestwassermenge pro erwachsenen Fisch (60-80cm)*: 5.000 Liter

  • Störe sind NICHT für Aquarien geeignet!

  • Mindestteichtiefe zur Überwinterung erwachsener Fische*: 1,5 m (großflächig, nicht nur eine kleine Stelle)

  • Optimale Wassertemperatur: 10-20 °C

  • Wassertemperatur, die eine Zeitlang vertragen wird: 4-28 °C, wenn massiv belüftet wird

  • Wasserwerte: pH 6,5 bis 8, KH 4-15, NO2 max. 0,3, No3 möglich 0 ; Störe reagieren hier empfindlich, Ammonium möglichst 0!

  • Futter: sinkendes Futter für Störe, Eiweiß um 45%, Störe sind langsame Fresser, in der Natur: kleine Fische, Schnecken, Würmer, Bodentiere

  • Ursprünglicher Lebensraum: Donaugebiet, große kalte, sauerstoffreiche Flüsse und Seen

Besonderheiten zur Haltung:

  • Störe sind extrem sauerstoffbedürftig, sie brauchen weit mehr Sauerstoff  als andere Fische im Teich. Bei dauerhaft niedrigem Sauerstoffgehalt im Grenzbereich über Stunden drehen sich die Fische und verenden langsam, bei deutlich zu niedrigen Werten verenden die Fische sehr schnell. Das kann vor allem schnell an heißen Sommertagen geschehen, da warmes Wasser deutlich weniger Sauerstoff aufnehmen kann. Deshalb massiv belüften, vor allem bei wärmerem Wasser. Da reicht nicht das Plätschern eines Filters oder kleinen Bachlaufes, das muss eher Richtung Whirlpool gehen! Deshalb sind auch sauerstoffzerrende Maßnahmen am Teich gefährlich. (Starkes füttern, hoher Stickstoffgehalt, viele sauerstoffzerrende Medikamentengaben wie Malachit, Kaliumpermanganat, usw.).

  • Kleine Jungstöre unter ca.20-25cm sollten erstmal ohne andere Fischarten oder größere Störe aufgezogen werden, Jungstöre mit 20cm sind erst wenige Monate alt und sehr empfindlich.

  • Störe haben eine raue Haut und können nicht rückwärts schwimmen, deshalb können sich junge Störe im Teich in Pflanzen-oder Algenpolstern verirren, einwickeln und verenden dann. Der Teich sollte also möglich keine langen Algen haben.

  • Störe sind langsame Fresser, sind viele gierige Fresser wie Koi oder Goldfische im Teich, fressen diese dem Stör das Futter weg.

  • Störe sind winteraktiv und benötigen auch im Winter etwas Futter. In kleinen Teichen oder stark mit anderen Fischen besetzten Teichen, können die Störe die Winterruhe der Fische stören.

*gilt für erwachsene Fische, für Jungfische sind kleine Teiche eine Zeitlang möglich.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?